Nächste öffentliche Veranstaltung

Nächster Kurs: Der nächste Erste Hilfe Kurs findet am 20.07.2019 um 08:30 Uhr im Feuerwehrhaus Neuthard statt.

 
Wir gratulieren Susann Müller, Jessica Weinmann und Felix Rößler zur bestandenen Rettungshelferausbildung! Nach dreiwöchiger Ausbildung in Vollzeit, haben sie ihre theoretische und praktische Prüfung mit Bravour bestanden.

Neben theoretischen Unterrichtseinheiten welche Themen wie Herz-Kreislauf, Neurologie, Anatomie oder Krankheitsbilder beinhalten liegt ein großer Fokus auf der praktischen Aus- und Weiterbildung. Neben vielen Fallbeispielen, die als Team abzuarbeiten sind, werden auch assistierende oder vorbereitende Maßnahmen in der Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst trainiert. 

Anschließend steht nun ein 80 stündiges ein Praktikum auf dem Rettungswagen an, welches in mehreren Diensten auf Rettungswachen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe absolviert wird.

Vielen Dank für euren Einsatz, Engagement sowie geopferte Freizeit für diese Weiterbildung.
 

Der CVJM Badentreff 2019 fand dieses Jahr mit rund 1000 Jugendlichen in und um die Altenbürghalle in Karlsdorf-Neuthard statt. Hier zelten die Jugendlichen von Freitag bis Sonntag, nehmen an verschiedenen Workshops teil und haben Spaß zB bei der Schaumparty am Samstag. Das DRK Neuthard war durchgehend mit einem Versorgungszelt und Fußtrupps vor Ort. Die Helfer versorgten unter anderem Patienten mit Insektenstichen, Nasenbluten und kleineren Wunden. Wir bedanken uns für die friedliche und tolle Zusammenarbeit und freuen uns auf das nächste Jahr.

 

Neuer Rettungssanitäter für das DRK Neuthard – Unterstützung für das Notfallhilfeteam

Bereits im Dezember letzten Jahres hat unser Bereitschaftsmitglied Leon Rößler seine Ausbildung zum Rettungssanitäter erfolgreich abgeschlossen.

Grundlage hierfür bildete ein im Voraus absolvierter vierwöchiger Vollzeitlehrgang zum Rettungshelfer. Im Anschluss daran folgte ein 160-stündiges Praktikum im Schichtdienst in einer Klinik. Hierbei lag das Hauptaugenmerk auf der Mitarbeit in der Zentralen Notaufnahme. Die Übernahme von Patienten welche vom Rettungsdienst in die Klinik gebracht werden, die Überwachung dieser sowie die Handhabung von medizinischem Material sind nur ein paar der Inhalte des Praktikums.

Ebenfalls musste ein 160 Stunden dauerndes Rettungswachenpraktikum im Rettungsdienst geleistet werden. Hierbei erfolgte der Einsatz in den regulären 12-Stunden-Schichten auf einem Rettungswagen des DRK KV Karlsruhe.

Unter Anleitung und Beaufsichtigung der hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden Erfahrungen in medizinischen Einsätzen gesammelt. Weiter wurde Wissen über Krankheitsbilder und Patientenversorgung vermittelt sowie die Handhabung der medizinischen Ausrüstung auf dem Rettungswagen.

Der Abschluss zur Ausbildung zum Rettungssanitäter erfolgte dann in einer „Abschlusswoche“ an der DRK Landesschule in Pfalzgrafenweiler, welche mit einer schriftlichen, einer mündlichen sowie einer praktischen Prüfung endete.

Wir gratulieren Leon Rößler zu seinen erfolgreich bestandenen Prüfungen und freuen uns über einen weiteren Rettungssanitäter in unserem DRK Ortsverein Neuthard.

Noch während seiner Ausbildung zum Rettungssanitäter begann er als Praktikant in unserer Notfallhilfe mitzuwirken. Im Rahmen eines Mentoren-Programms kam er hierbei als Praktikant auf einem unserer beiden Einsatzfahrzeuge zum Einsatz. Im Laufe der mehrmonatigen internen Notfallhilfe-Ausbildung wurde ihm – unter Aufsicht und Anleitung – mehr Verantwortung im Einsatz übertragen. Parallel erfolgte eine vertiefte Ausbildung an praktischen Übungsabenden im Ortsverein sowie Dienste als Praktikant auf einem Rettungswagen. Ab Februar steigt Leon Rößler als festes Mitglied und Verstärkung in unser Notfallhilfeteam ein. Wir wünschen ihm Allzeit einen guten Einsatzdienst!

Die Fahnenabordnung des DRK OV Neuthard nahm am 20.06.2019 sowohl am Fronleichnams Gottesdienst als auch an der Prozession bei herrlichem Wetter teil.

Am Samstag 25.08.2018 veranstaltete unser Bereitschaftsmitglied und Schriftführerin Alisa und ihr Timo im Siedlergarten ihren Polterabend. Natürlich ließen wir es uns nicht nehmen, an diesem Abend einen Scherbenhaufen zu hinterlassen und kräftig mitzufeiern. Ausserdem übergaben wir dem angehenden Ehepaar ein Präsent des Ortsvereins, das bei den beiden sofort Anklang fand.
 
Freude über das Geschenk
 
Dem nicht genug fuhren wir am Samstag 1.9.18 dann zur Hochzeit nach Knieleingen um an der Kirche Spalier zu stehen. Mit stumpfen Scheren bewaffnet mussten sich die beiden dann beim Verlassen der Kirche durch Verbände schneiden. Mit einem Sektempfang wurde vor der Kirche noch gefeiert und die Gäste hatten ausreichend Gelegenheit dem frisch gebackenen Paar ihre Glückwünsche zu überbringen.
 
 
Wir wünschen unserem frischvermähltem Paar alles erdenklich Gute für Ihren gemeinsamen Lebensweg.