Nächste öffentliche Veranstaltung

Herzlich willkommen auf der Internetpräsenz des DRK Neuthard. Nächster Blutspendetermin ist am 09.09.2021 in der Zeit von 14:30 bis 19:30 Uhr. Terminreservierung ab sofort möglich und erforderlich.

 
Wir gratulieren Daniel Dillmann zu seiner bestandenen Rettungshelferausbildung! Nach dreiwöchiger Ausbildung in Vollzeit im DRK Ausbildungszentrum in Grötzingen, hat er seine Prüfung mit Bravour bestanden.

Neben theoretischen Unterrichtseinheiten welche Themen wie Herz-Kreislauf, Neurologie, Anatomie oder Krankheitsbilder beinhalten liegt ein großer Fokus auf der praktischen Aus- und Weiterbildung. Neben vielen Fallbeispielen, werden auch assistierende oder vorbereitende Maßnahmen für die Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst trainiert. Der gesamte Lehrgang wurde entsprechend den Corona Auflagen durchgeführt.

Anschließend steht nun ein 80 stündiges Praktikum auf dem Rettungswagen an, welches in mehreren Diensten auf Rettungswachen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe absolviert wird.

Vielen Dank Daniel für deinen Einsatz und Engagement diese Ausbildung in deiner Freizeit durchzuführen!

Nach rund 1,5 Jahren pandemiebedingter Pause bei den Sanitätsdiensten führten wir am 08.08.2021 gemeinsam mit der DLRG sowie der Bereitschaft Karlsdorf den Sanitätsdienst beim "Kraichgau Summertime Triathlon 2021" durch. Durch die beiden DRK Ortsvereine kamen insgesamt 21 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer zum Einsatz.

Die Teilnehmer konnten zwischen Sprint, Jedermann Distanz sowie der Olympische Distanz wählen wobei jeweils die Disziplinen Schwimmen, Radfahren sowie Laufen zu bewältigen waren.

Am Sieben-Erlen-See wurde die Schwimmstrecke durch das DLRG sowie einen Rettungswagen, der durch die Bereitschaft Neuthard besetzt wurde abgesichert.

Die Radrennstrecke sowie die Laufstrecke wurde durch die beiden DRK Ortsvereine DRK Neuthard und DRK Karlsdorf durch mehrere Einsatzfahrzeuge abgesichert.

Das DRK Neuthard betrieb zusätzlich am Altenbürgzentrum, wo sich der Zieleinlauf befand ein Medical Center sowie die medizinische Einsatzleitung des gesamten Sanitätsdienstes. Im Bereich des Zieleinlaufs stellten wir die medizinische Absicherung durch Fußtrupps sicher. Unterstützt wurde der Sanitätsdienst durch unsere Bereitschaftsärztin Dr. Sarah Taylor.

Erfreulicherweise gab es nur sehr wenig Patienten zu versorgen und der Sanitätsdienst verlief ohne besondere Vorkommnisse. Der Sanitätsdienst vor Ort endete für uns gegen 17:30 Uhr. Im Anschluss wurden die Einsatzfahrzeuge wieder aufgerüstet und verbrauchtes Material wieder aufgefüllt. Nach Rund 11 Stunden Einsatzdienst endete der Dienst für die Einsatzkräfte des DRK Neuthard.

 

Ein Teil der San-Dienst Gruppe.

Der gesamte OV Neuthard bedankt sich für die großzügige Spende der Volksbank Stutensee-Weingarten EG aus den Mitteln des Gewinnsparvereins in Höhe von 500 €. Die Spende wird in Ausrüstung, Aus- und Weiterbildung sowie für medizinisches Einsatzmaterial verwendet.

Die Volksbank Stutensee-Weingarten und die Volksbank Bruchsal-Bretten haben fusioniert und nennen sich jetzt "Volksbank Bruchsal-Bretten".

Durch diese Fusion der Volksbanken haben sich die Spendenkontonummer wie folgt geändert:

 

Bereitschaftskonto:

DE97 6639 1200 0002 0855 00

 

Notfallhilfekonto:

DE96 6639 1200 0002 0855 18

Mitglieder des DRK Ortsvereins Neuthard waren an den letzten beiden Wochenenden als sogenanntes „MIT“ (mobiles Impfteam) im Auftrag des Kreisimpfzentrum Bruchsal-Heidelsheim im Einsatz. Am Sonntag, den 21.03. waren wir als eines von drei Teams bei einem kommunalen Impftag in Linkenheim-Hochstetten tätig. Am Sonntag, den 27.03. wurden Bewohnerinnen und Bewohner eines Alten- und Pflegeheimes in Bretten geimpft. Jedes Impfteam wird durch einen Arzt/Ärztin begleitet, der/die die Impfungen vornimmt. Da wir bei beiden Terminen mit einem Notfallsanitäter aus dem Ortsverein im Dienst waren, konnten wir bei beiden Terminen die Ärzte beim Impfen selbst unterstützen.

Bei den Einsätzen wurden wir durch einen Soldaten der Bundeswehr begleitet. Die Bundeswehr unterstützt mit zahlreichen Soldatinnen und Soldaten die Impfzentren und mobilen Impfteams.

Wir sind stolz darauf einen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie leisten zu können.